Skip to content

Polarity

Nur gestreichelte, liebkoste Haut wird wohnlich.
Nur umarmte Kinder werden frei.
Daher die Freiheit als Mangelware.

(August E. Hohler)

Energiefluss durch Körper, Geist und Seele

Energie bewegt sich in jedem lebenden Organismus, also auch im Menschen, zwischen gegensätzlichen Polen. Ein verlangsamter oder ins Stocken geratener Energiefluss kann zu Vitalitätsmangel, Unwohlsein oder Körperbeschwerden führen. Die Polarity-Therapie ist eine natürliche und umfassende Behandlungsmethode, die die Energie im Körper wieder zum Fliessen bringt und damit die jedem Menschen eigenen Selbstheilungskräfte stärkt.

Zur Behandlung gehören Körperarbeit mit bestimmten Berührungstechniken, das Gespräch und bei Bedarf Ernährungsempfehlungen und Körperübungen für zu Hause und unterwegs. Die Therapie fördert ein neues Gesundheitsverständnis und Eigenverantwortung.

Polarity-Behandlung

 

Foto Erstgespräch

Erstgespräch

Strichgrafik des 6er-Sterns

6er-Stern

Das Erstgespräch dokumentiert Symptome und fragt nach früheren Krankheiten, Verletzungen oder Operationen, nach der familiären und beruflichen Situation und persönlichen Kraftquellen. Beobachtungen der Körperhaltung, der Muskelspannung und ein Tastbefund ergeben zusätzliche Informationen.

Die Körper- und Energiearbeit

erfolgt in der Regel über den Kleidern. Angewendet werden diese Berührungen:

  • Sanfte Berührung ohne Bewegung und Druck an entgegengesetzten Körperstellen wirken entspannend oder anregend.
  • Sanfte Schaukel- und Dehnbewegungen regen den Energiefluss und die Durchblutung an und lockern das Gewebe.
  • Kräftiger Druck ins Gewebe, soweit erträglich, in Kombination mit Arbeit an Reflexzonen und -punkten löst Verspannungen und energetische Blockaden und fördert den Energiefluss.

Das prozessbegleitende Gespräch während der Behandlung dient dazu, persönliche Entwicklungsprozesse anzusprechen und Ressourcen aufzuspüren, bewusst zu machen und zu stärken.

Die Ernährung wird im Verlauf der Behandlungssequenzen oft zum Thema, denn sie ist tägliche Aufnahme von Energie. Polarity-TherapeutInnen sind darin ausgebildet, Beschwerden, die auf der Ernährung beruhen, zu erkennen, zu analysieren und ihre KlientInnen entsprechend zu beraten.

Polarity-Körperübungen werden mit den KlientInnen eingeübt, damit sie zu Hause oder am Arbeitsplatz regelmässig etwas für den Energieausgleich und damit für das körperliche und emotionale Wohlbefinden tun können.

Für Menschen jeden Alters

Polarity vereinigt moderne westliche Medizin mit traditionellen östlichen Heilmethoden. Die Polarity-Therapie hat Wurzeln in der Chiropraktik, der Osteopathie, alten östlichen wie europäischen Heilmethoden und Philosophien. Von Randolph Stone (1890–1981) in über sechzig Jahren praktischer Arbeit entwickelt, wird die Polarity-Therapie seit den achtziger Jahren von verschiedenen, in Lehre und Forschung tätigen Polarity-SpezialistInnen stetig weiterentwickelt. Die neuesten Erkenntnisse aus der Quantenphysik und der Hirnforschung bestätigen die Wirkungsweise des Polaritätsprinzips in allen Erscheinungsformen.

Energieausgleich hin zu Gelassenheit, Klarheit und zur inneren Mitte:

Die Polarity-Therapie ist für Menschen jeden Alters geeignet. Sie löst Verspannungen und Blockaden, steigert die Vitalität, wirkt beruhigend oder anregend und unterstützt die Entfaltung des persönlichen Potenzials. Sie kann die Körperwahrnehmung stärken und das gesamte System kräftigen und geschmeidiger machen.

Die Polarity-Therapie bringt auch in aussichtslos scheinenden Lebenssituationen Linderung. Sie ersetzt nicht die ärztliche Untersuchung und Behandlung bei Krankheit.

Häufige Anwendungsbereiche:

  • aktuelle oder andauernde Überlastungssituationen
  • akute und chronische Schmerzen, Verspannungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Fehlstellungen im Skelett, Schleudertrauma
  • Nervosität, emotionale Unausgewogenheit, Schlafstörungen
  • psychosomatische Beschwerden
  • postoperative Rehabilitation
  • Unterstützung während medizinischer Therapiemassnahmen bei Krebs- und anderen Erkrankungen